LA MIF
Frédéric Baillif, Schweiz 2021, ab 14J, 110 min, Französisch / dt

Eine Gruppe Mädchen lebt im Heim, in einer Gemeinschaft, wie sie sie bisher nicht kannten. Ohne Krisen und Konflikte geht nichts, dafür sind die Temperamente der jungen Frauen zu verschieden, ihr Lebenshunger zu gross und ihr Platz in der Gesellschaft zu prekär. Dann bringt ein Zwischenfall das Pulverfass zum Explodieren und zeigt gravierende Mängel im Jugendschutzsystem auf.
Für sein authentisches Sozialdrama arbeitete Regisseur Baillif mit Bewohnerinnen und Leitern eines echten Heims zusammen, die Mädchen schrieben selbst am Drehbuch mit oder improvisierten. Ungehemmt und beeindruckend sind die Darstellungen dieser jungen Frauen, die trotz ihrer Schicksalsschläge vor Temperament und Lebenshunger strotzen.
"Einer der aufwühlendsten und kraftvollsten Schweizer Spielfilme seit langem!" (Tagi)
3 Schweizer Filmpreise 2022!